Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Wichtige Quelle für das Entstehen der Skulpturen ist die Beobachtung und das Studieren von Naturobjekten. Dabei geht es nicht darum die Natur zu reproduzieren, sondern in den plastischen Arbeiten etwas begreifbar zu machen, was sonst nicht materiell und deshalb unsichtbar ist.

Manche Skulpturen wirken wie Werkzeuge einer untergegangen Kultur. Der künstlerische Eingriff scheint minimiert und zeugt so von einem besonderen Verhältnis zur Natur: Kunst bildet nicht nur Natur ab, sie ist auch Natur. So wie die reale Welt aus unendlich vielen, winzig kleinen Bauteilen und Molekülen besteht, sind die aufeinander abgestimmten und miteinander wirkenden Elemente der Plastiken oft in deren Inneres verlegt. Von außen kann man so nicht auf den Inhalt und damit die Beschaffenheit des Kunstwerkes schließen, vielmehr muss man sie auseinandernehmen um ihre Struktur offen zu legen. Mit den Mitteln der Kunst erinnern diese Arbeiten an den Ursprung. Die Bildhauerei ist hier nicht bloße Aufnahme, sondern Vertiefung und erst der Durchbruch der Oberfläche lässt ein Bild entstehen.

Otto Almstadt wurde 1940 in Einbeck geboren. Er studierte Bildhauerei an der Werkkunstschule Hannover bei Prof. H. Rogge und war Meisterschüler bei Prof. E. Cimiotti an der Hochschule für bildende Künste Braunschweig. Von 1980 bis 2003 lehrte er als Professor an der Fachhochschule Hildesheim/ Holzminden. Er ist Gründungsmitglied der Gruppe Kontakt-Kunst Hildesheim.

Ausstellungen (Auswahl)

2011
Einzelausstellung // Galerie arche // Hameln
Einzelausstellung // Stammelbachspeicher // Hildesheim
Einzelausstellung // Kunstverein Bad Salzdetfurth // Bodenburg
Einzelausstellung // Kunstkreis Hameln
Kunstverein Neustadt // Stall 3 (Mariensee)
Stiftung für Bildhauerei Berlin // Skulpturengarten Damnatz
Kunstverein Neustadt // Schloss Landestrost
Einzelausstellung // Kunst im Bahnhof e.V. // Springe
1. Preisträger im Wettbewerb Roselies Kaserne // Braunschweig
1. Preisträger Brunnenwettbewerb // Mülheim a.d. Ruhr
Preis des Deutschen Industrieverbandes für die Gruppe Kontakt-Kunst Hildesheim
Preisträger des Wettbewerbs Marktplatzbrunnen // Paderborn (mit Moritz Bormann)
Ausstellung der Grossplastik Linde zur Eröffnung des Elbe-Seitenkanals (mit Moritz Bormann und Hannes Meinhardt)
Gestaltung der Grundsteinlegung für das Kunstmuseum mit Sammlung Sprengel // Hannover
2. Kunstmarkt Hannover
Kontakt-Kunst-Aktion Internationales Haus Sonnenberg // Harz
Preis des Deutschen Industrieverbandes für die Gruppe Kontakt-Kunst Hildesheim
Preisträger des Wettbewerbs Marktplatzbrunnen // Paderborn (mit Moritz Bormann)
Deutscher Künstlerbund // Stuttgart
Kontakt-Kunst Aktion Hildesheim und Hannover (Kubus)
Preisträger des Neuen Forums Bremen // Paula Modersohn-Becker Haus
Kunstpreis des Neuen Forums Bremen

Verwandte Links

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land