Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Das Heimatmuseum Holle mit seiner umfangreichen Sammlung befindet sich in einem der ältesten und schönsten Häuser des Ortes. Dieses Gebäude hat eine bewegte Geschichte hinter sich und wurde 1730 als Hofstelle Nr 7. errichtet. 120 Jahre später ging es in den Besitz eines Zigarrenhändlers über, der es als Wohn- und Geschäftshaus nutzte und dort ein Zigarrenkontor betrieb. Im Jahre 1900 bezog außerdem in einem Teil des Hauses ein ortsansässiger Textilhändler ein Ladenlokal.

Im Jahre 1936 übernahm die Gemeinde Holle das Gebäude. Von nun an wurde es für gemeindliche Zwecke, aber weiterhin als Wohnhaus und später auch als Schulgebäude genutzt.

Im Januar 1981 bezog der Arbeitskreis Heimatpflege der Gemeinde Holle zunächst zwei Räume. 1984 erfolgte eine Erweiterung auf zehn Räume. Heute ist das gesamte Gebäude in den Händen des Vereins für Heimatpflege und Naturschutz Holle. 24 liebevoll hergerichtete Ausstellungsräume sind zu besichtigen und eines der Zimmer im Erdgeschoß dient als Trauzimmer des Standesamtes der Gemeinde Holle.

In den Ausstellungsräumen des Museums in Holle befinden sich Exponate aus dem gesamten Gemeindegebiet zu folgenden Bereichen: Landwirtschaft, Handwerk, Wohnkultur, Schule und Kinder, Handarbeiten, Fossilien, Tiere unserer Heimat u.v.m.

Außerdem wird eine Landarztpraxis mit den dazugehörigen medizinischen Instrumenten aus der Zeit um 1930 gezeigt.

Die im Dachgeschoss des Museums aufgebauten Modelle der Ortschaften Derneburg und Hackenstedt geben einen Einblick in die jeweilige Dorfstruktur um 1850. Bilder und Fotos ergänzen die Darstellung des damaligen Dorflebens.

Öffnungszeiten

  • samstags von 16-18 Uhr und nach Vereinbarung

Verwandte Links

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land