Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Das Stadtarchiv bildet zusammen mit der Stadtbibliothek und den städtischen wissenschaftlichen Bibliotheken den Fachbereich Archiv und Bibliotheken der Stadt Hildesheim. Es ist die zentrale städtische Dienststelle für alle Fragen zur Hildesheimer Stadtgeschichte. Als Gedächtnis Hildesheims verwahrt es alle stadtgeschichtlich wichtigen Unterlagen, die bis ins 12. Jh. zurückreichen. Damit dient das Stadtarchiv der Rechtssicherung, der wissenschaftlichen, insbesondere historischen Forschung und der politischen Orientierung der Bürger und ist ein wichtiger Bestandteil des politischen und kulturellen Lebens der Stadt.

Das Stadtarchiv ist im repräsentativen Haus der Landschaft untergebracht, einer im Jahre 1715 errichteten Domherrenkurie, die später Versammlungsstätte der Hildesheimer Landstände im Königreich Hannover war und wie die gesamte Innenstadt Hildesheims beim Bombenangriff vom 22. März 1945 zerstört wurde.

Das Stadtarchiv verfügt unter anderem über
  • mehr als 10.000 Pergamenturkunden und Briefe aus der Zeit von 1141 bis heute
  • rund 3.500 Amtsbücher und Handschriften von 1368 bis ins 19. Jh.
  • ca. 3 km (!) Akten der Hildesheimer Stadtverwaltung seit dem 15. Jh.
  • genealogische und heraldische Sammlungen, Wappensammlungen, Leichenpredigten und Nachlässe
  • Hildesheimer Zeitungen ab 1619/1705, Flugblätter, Plakate und Broschüren, eine Zeitungsausschnittsammlung zu lokalen und regionalen Themen (ab 1964, seit 2005 in elektronischer Form)
  • über 50.000 Bilder, Fotos, Stiche, Lithografien, Filme, Videokassetten, Fotoplatten, Ansichtskarten, Klischees, Tonträger und Mikrofilme zur Geschichte Hildesheims

Das Stadtarchiv
  • publiziert wissenschaftliche Aufsätze zur Stadt- und Regionalgeschichte im Hildesheimer Jahrbuch für Stadt und Stift Hildesheim
  • unterstützt wissenschaftliche Forschungen zur Geschichte der Stadt Hildesheim
  • veröffentlicht Forschungsarbeiten durch die Herausgabe seiner wissenschaftlichen Publikationsreihen („Schriftenreihe des Stadtarchivs und der Stadtbibliothek Hildesheim“, „Quellen und Dokumentationen zur Stadtgeschichte Hildesheims“ und „Begleithefte zu Ausstellungen des Stadtarchivs Hildesheim“)
  • bietet allen interessierten Besucherinnen und Besuchern Beratung und technische Hilfestellung an
  • führt Gruppen- und Klassenführungen durch
  • berät Fachlehrer bei der Zusammenstellung von unterrichtsverwertbaren Archivmaterialien
  • veranstaltet Tagungen, Ausstellungen und – in Verbindung mit dem Hildesheimer Heimat- und Geschichtsverein – Vorträge zu stadt- und landesgeschichtlichen, kunst- und kulturgeschichtlichen Themen
Die Wissenschaftliche Bibliothek des Stadtarchivs ist eine Präsenzbibliothek mit mehr als 83.000 Bänden (seit dem 15. Jahrhundert), Kalendern und mehr als 350 historischen, landeskundlichen und stadtgeschichtlichen Zeitschriften. Sammelschwerpunkte sind Hildesheim und Niedersachsen betreffende Literatur, allgemeine Stadt- und Landesgeschichte, Historische Hilfswissenschaften, Bau- und Kunstgeschichte, Sozialgeschichte, insbesondere Frauen und Alltagsgeschichte, sowie Geschichte der Juden.

 

Öffnungszeiten 

  • Di, Mi 9.00-16.00
  • Do 9.00-18.00
  • Mo und Fr geschlossen

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land