Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Das Vokalsolisten Ensemble GLI SCARLATTISTI wurde 1995 von Jochen Arnold gegründet. Es besteht aus professionellen Sängerinnen und Sängern aus Deutschland und der Schweiz, die solistisch hervortreten und zugleich eine gute Ensemblekultur pflegen. Heute gehören dem Ensemble neben Mitgliedern aus der Gründungsphase auch Sängerinnen und Sänger der jungen Generation an, die für Kontinuität und Lebendigkeit sorgen. Die Besetzung bewegt sich zwischen einer rein solistischen und der eines Kammerchors gleichsam in der Mitte und ist in beide Richtungen profiliert.

1998-2001 erschienen die ersten Aufnahmen mit den Musikalischen Exequien von Heinrich Schütz, der Marienvesper von Monteverdi in der Continuo-Fassung sowie Vesperpsalmen von Johann Rosenmüller unter dem Titel Vespro Veneziano. In dieser Zeit trat das Ensemble zweimal bei der Internationalen Orgelwoche Nürnberg (ION) auf.

2006 erschien eine Einspielung des zehnstimmigen Stabat Mater des Namenspatrons Domenico Scarlatti zusammen mit Arnolds Diptychon secundum Iohannem bei Organum Classics. Internationale Beachtung fand der Beitrag zum Händeljahr 2009 mit lateinischen und englischen Kantaten und Anthems unter dem Motto O praise the Lord (Carus). Zum Jubiläum der Michaeliskirche Hildesheim folgte 2010 eine Gesamtaufnahme aller Bachmotetten. Im Jahr 2012/13 gab es dann zwei Einspielungen mit Vokalmusik von Andreas Hammerschmidt (Carus) sowie die internationale Crossover-CD „Zeichen“ (Chrismon), auch mit Werken aus dem 20. und 21. Jhd. (inkl. Poparrangements). Es folgte eine Marienvesper von Alessandro Scarlatti und zum Reformationsjubiläum 2017 eine viel beachtete Einspielung mit Choral-Konzerten von Michael Praetorius 2016 sowie 2019 eine Rosenmüller-CD mit deutschen Motetten, die mit dem Sonic pizzicato ausgezeichnet wurde.

Das Ensemble war mehrmals zu Gast beim Deutschen Evangelischen Kirchentag (z.B. Schlussgottesdienst Köln 2007) und bei namhaften Festivals. Koproduktionen gab es u.a. mit dem BR, SWR, HR und Deutschlandradio Berlin.

Mit seinem Schwerpunkt in der Vokalmusik des Barock sieht sich das Ensemble denjenigen zugehörig, die - mit Verständnis für Rhetorik, Sprache und poetische wie theologische Inhalte - die Idee einer historisch informierten Aufführungspraxis in künstlerischer Kreativität verfolgen.

An Rezensionen der letzten Jahre seien hier exemplarisch genannt:

„Jochen M. Arnold und seine Ensembles ‚Gli Scarlattisti’ und ‚Capella Principale’ musizieren die frischen, musikalisch unverbrauchten Werke angemessen: Im Orchester wird ein perfekt fokussierter Klang gepflegt, sind variabel und aktiv artikulierte Linien zu hören. Die Instrumentalisten profilieren sich damit als eigenständiger interpretatorischer Faktor und bieten den Vokalsolisten optimale Entfaltungsmöglichkeiten. Die werden überzeugend genutzt, technisch und in Sachen Stilsicherheit bleiben keine Wünsche offen.“ (Matthias Lange, Klassik.com, 2012 zu Hammerschmidt)

Impressum

Marie-Wagenknecht-Straße 3
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land