Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Allgemeine Informationen

Das Ziel des Parks ist: Die leicht verständliche, kindgemäße und nachhaltige, humorvoll verpackte Vermittlung kultureller, naturkundlicher und umweltrelevanter Inhalte mit wissenschaftlichen, künstlerischen und handwerklichen Mitteln und Methoden. Zu diesem Zweck arbeiten sie mit hiesigen, aber auch internationalen Künstlern zusammen.

Das Thema des Parks ist der Mensch und seine Bezüge zu Tieren, Pflanzen und Steinen, zu Wasser, Feuer, Luft und Erde.

Die Zielgruppen sind Kindergärten, Schulklassen, Familien mit Kindern, interessierte Personen jeden Alters und Senioren. Pro Jahr hat der Park über 100000 Besucher und dazu extrem viele Wiederholungstäter. der Familienpark Sottrum finanziert sich ausschließlich selbst und erzeugt mehr Energie als er verbraucht. Auch ein Großteil des Futters für die Tiere, des Baumaterials und auch der Ausstellungsstücke produzieren die Mitwirkenden selbst.

Wochenendaktionen ziehen sich durch das ganze Sommerhalbjahr, z.B. internationales Holzschnitzer-Event (6 Nationen mit 12 Schnitzern), Mitmachspinnaktion "Vom Schaf zum Schal" mit 6 Spinnerinnen (Handwerk und Kunst der Fasern), Kunstausstellungen usw.

Dauerausstellungen sind zurzeit von Höhlenmalereien in der Zwergenhöhle bis zur Skulptur des Menschen in 10 Millionen Jahren zu sehen:
1. Urzeitausstellung mit lebensgroßen Sauriermodellen, dem einzigen Moorleichenliebespaar der Welt, Steinzeitdorf usw.
2. Lebensgroße Skulpturen bekannter und unbekannter Prominenter, von Gandhi, dem Dalai Lama über Max Mustermann und den urzeitlichen Prof. Hanukuluk (den wahren Erfinder der Kernspaltung) bis zu Elvis Presley
3. Spinnstube: von der Spinne und Leinen bis zum Weben und Färben
4. die erste internationale ästhetische Exkrementa: kulturhistorisch von der Urzeit über den DaVinci-Code bis heute
5. Kunst, die aus dem Rahmen fällt, Bumerologie und Perforationsausstellung im unübersehbaren Überseemuseum
6. sehr umfangreiche Ausstellung über die Zeit: Kunsthistorisch, technisch, philosophisch, psychologisch, biologisch und zukunftsorientiert
7. Zirkuszelt mit Vorstellungen russischer Kinder aus Tula, die seit vielen Jahren ihre Ferien bei uns verbringen, gemeinsam mit unseren deutschen Zirkuskindern (Artistik, Clownerie, Tierdressuren und Zaubern)
8. Labyrinth zum Glück mit ca. 100 Philosophen und den von ihnen propagierten Methoden zum Glücklichsein
9. Feuer von der Steinzeit bis heute, von steinzeitlichen Methoden, Feuer zu produzieren und zu nutzen, bis zur historischen Schmiede
10. schweinische Kunst, jugendfrei ab 2 Jahren - Ausstellung des Malers Michael Ryba mit verschweinigten klassischen Kunstwerken, bewohnt von lebenden Schweinefamilien
11. Bodenkundeausstellung mit historischen Pflügen der Welt und natürlichen und kulturellen Bodenschätzen
12. Wasser mit u.a. 1300 Jahre altem Kulturgut aus der Region
13. der Zoo der Zukunft (an beiden Seiten unseres radikalen Mittelwegs können Sie sich informieren, wie Lebewesen in 10 Millionen Jahren aussehen werden. Alleine der evolutionäre Werdegang des sagenhaften Flugohrpupsers lohnt einen Besuch unseres Parks)
14. Mauern: von der Schallmauer über die Klage-, Lobe-, Lügen- und chinesische Mauer bis zum Bauplatz der Trump-Mauer


Die weltgrößte Umweltausstellung, Landeplatz für Engel, Akustik (mit der Medizinischen Hochschule Hannover), Baumkindergarten (von der Zwergbirke bis zum Mammutbaum), die weltgrößte begehbare Puppenstube, das Leben der Mona Lisa, Piraten, Kinderbauernhof, historische Ackergeräte, das Trojanische Schwein, das Museum des Nichts, Astronomie, Steinzeit, Frauenhaus, Mannheim, Irrenhaus, Weisenhaus, Elektronikausstellung, Welches Tier ist hier drin?, Gentechnik, Hexenverfolgung, Politik seit 5000 Jahren, Bankausstellung, Giftgarten, Samen und Früchte aus aller Welt (vorher ausgestellt im Landesmuseum Hannover), Mathematik, Rechenschwäche, Insektenausstellung, die Sottrumer Schrottsymphonie, Hör-Bar, FBI-Abhörstation, Seniorengleichgewichtsparcours (frei ab 3), der 1000-jährige Sottrumer Rosenstock, das seelische Gleichgewicht, Jungbrunnen (mit Wunschtraum, Wirklichkeit und Albtraum), das größte Geheimnis des Britischen Weltreiches, Am-Vieh-Theater usw. usw.


Ein Großteil der Themen ist sowohl von Kindern als auch von Erwachsenen spielerisch zu erschließen.

Öffnungszeiten

Täglich 10-18 Uhr vom Anfang der Osterferien bis Ende Oktober

Eintrittspreise

Kinder 10,-
Erwachsene 12,-

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land