Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Algermissen - Kijewo Królewskie Städtepartnerschaft

Historie:
Aus guten Erfahrungen, die Fußballvereine und Jugendpflege aus Algermissen mit einer polnischen Fußballmannschaft im Rahmen der Fußball-WM 2006 gemacht haben, entstand die Motivation, einen Austausch zu Menschen aus einem anderen Land und einer anderen Kultur zu ermöglichen.
Über einen Kontakt aus der Ortschaft Soßmar, die zur benachbarten Gemeinde Hohenhameln gehört, wurde der Kontakt zur Gemeinde Kijewo Królewskie hergestellt. Eine gegenseitige Einladung führte 2009 und 2010 zu zwei Besuchen von offiziellen Vertreter*innen der Gemeinden. Seit Oktober 2010 finden regelmäßig zwei deutsch-polnische Jugendbegegnungen pro Jahr statt. Im Jahr 2012 wurde durch die Bürgermeister der Gemeinden eine Partnerschaftsurkunde unterzeichnet.

Aktuell:
Es finden zwei Jugendbegegnungen pro Jahr statt, ein Treffen in Deutschland und ein Treffen in Polen. Diese Jugendbegegnungen werden von Jugendpflege, Jugendrotkreuz und Jugendfeuerwehr organisiert und begleitet. Außerdem werden regelmäßig Jugendgruppen zu besonderen Wettkämpfen in Deutschland und Polen eingeladen (Jugendfeuerwehr, Jugendrotkreuz, Fußballmannschaften).
Seit einigen Jahren organisieren Gruppen von Erwachsenen ebenfalls einmal pro Jahr ein deutsch-polnisches Treffen.
Offizielle Treffen mit Beteiligung der Bürgermeister haben im Abstand von zwei bis vier Jahren stattgefundenn.
Die Partnerschaft und deren Aktivitäten richten sich in erster Linie an die Menschen in Algermissen und Kijewo Królewskie. In die Aufrechterhaltung der Partnerschaft sind neben der Gemeinde und der Gemeindejugendpflege alle anderen Interessierten involviert, die mit Engagement und Ideen die Aktivitäten bereichern und ermöglichen. Die Partnerschaft nützt im besten Fall allen Personen, die involviert sind. Sie haben die Möglichkeit grenzüberschreitend Kontakte zu knüpfen oder Vorurteile zu überprüfen und neue Erfahrungen zu sammeln. An den Jugendbegegnungen nehmen jeweils insgesamt ca. 40 Personen aus Deutschland und Polen teil. Die Gruppen der Erwachsenen sind ca. 10-15 Personen stark.
Im Rahmen der Jugendbegegnungen gibt es immer ein oder mehrere Themen. In der Vergangenheit sind hier auch kulturelle Methoden zum Einsatz gekommen, z.B. gemeinsame Musikaufnahmen, ein Theaterworkshop oder andere kreative und handwerkliche Ausdrucksformen.
Im Mittelpunkt der Partnerschaft liegen die Jugendbegegnungen. Hier gibt es immer thematische Schwerpunkte. In der Regel sind das jugendkulturelle Themen, die von Musik über Freizeit bis zum Sport reichen. Aber auch zukunftsorientierte Themen wie Nachhaltigkeit oder ein Europa der Zukunft wurden bearbeitet. In den Jahren 2016 und 2017 sind zwei Begegnungen in Kooperation mit Jugendbildungsstätten/Gedenkstätten durchgeführt worden. Diese beiden Begegnungen haben besonders zu einem Austausch über Geschichtliches und die Beziehung von Deutschland und Polen vor 1945 angeregt.

Zukunft:
Im besten Fall ist die Partnerschaft in zehn Jahren mindestens genau so aktiv wie zum jetzigen Zeitpunkt. Regelmäßige Besuche und evtl. eine noch breiter aufgestellte Gruppe von Interessierten sollten dann die deutsch-polnische Freundschaft unterstützen.

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim

LKHI LOGO_2019

Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land