Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Leine los! Ein Erzähl- und Theaterprojekt zum Mitmachen

Geschichten aus und über Gronau (L.) entdecken und erleben

Der gemeinnützige Verein KulturKreis Gronau e.V., Träger der Lichtspiele Gronau (L.), führt ab Sommer 2018 zusammen mit dem Künstler*innen-Duo erzähl-weisen das generationsübergreifende Mitmach-Projekt „Leine los!“ durch – mit Gesprächen, Erzähl-Cafés, Schreibwerkstätten und Theater-Spaziergängen.

 

Im Mittelpunkt stehen Geschichte(n) über besondere Orte und Erlebnisse, die alteingesessene ebenso wie neue Bürger*innen mit der Stadt Gronau (L.) verbinden. Denn Geschichten sind Schätze, die sich vermehren, wenn wir sie teilen. Viele Geschichten ranken sich um den Ort, den wir Heimat nennen. Dort schlummern persönliche Erinnerungen, historische Begebenheiten, Anekdoten, Dorfgeschichte(n). Diese Geschichten werden im Projekt gehört, gesammelt und weitererzählt. Damit alle erfahren, warum Gronau (Leine), Dötzum, Nienstedt, Eitzum, Banteln, Brüggen, Rheden, Wallenstedt, Heinum, Barfelde, Betheln, Haus Escherde und Eddinghausen besondere Orte sind. Damit eine gemeinsame Identität wächst.

 

In Interviews und Erzählrunden können Bürger*innen aller Altersgruppen ihre Geschichten erzählen. Später werden diese Geschichten zu Papier gebracht, in Schreibwerkstätten geschliffen, in einer Geschichten-Sammlung veröffentlicht und in Theater-Spaziergängen durch die Ortsteile zum Leben erweckt.

 

Wer eine Geschichte erzählen will oder Interesse hat, schreibend oder spielend im Projekt mitzuwirken, ist herzlich eingeladen, sich hier zu melden:

 

Kontakt zu den Geschichten-Sammlern
KulturKreis Gronau e. V.
Karu Grunwald-Delitz, Silke Pohl und Christiane Hell
Mo, Di, Do: 10–12 Uhr, Telefon: 05182-903848
E-Mail: leine-los@kulturkreisgronau.de
Internet: www.kulturkreisgronau.de

Die Projektidee entstand, als Ende 2016 mehrere ehemals selbstständige Gemeinden zur Stadt Gronau zusammengeführt wurden. Die neuen Nachbar*innen haben nun im Rahmen von „Leine los!“ Gelegenheit zusammenzukommen. Gemeinsam können Sie sich mit dem beschäftigen, was ihre Heimat schön und lebenswert macht. Neue Beziehungen können wachsen sowie eine bereichernde Erfahrung davon, wie man durch Kunst und Kultur das Leben vor Ort positiv gestalten kann.

 

Projektträger ist der gemeinnützige und ehrenamtlich geleitete KulturKreis Gronau e.V., der der Region der Samtgemeinde Leinebergland seit 25 Jahren ein vielfältiges Kulturprogramm bietet. Seit einigen Jahren führt der Verein auch Mitmach-Projekte für Kulturinteressierte aller Altersgruppen durch. „Leine los!“ ist das bislang größte davon. Neue Ehrenamtliche, die Lust haben, eigene Ideen und Vorstellungen einzubringen und umzusetzen, sind jederzeit willkommen.

 

Umgesetzt wird das Projekt von Karu-Levin Grunwald-Delitz, dem Geschäftsführer des KulturKreis Gronau e.V., und seiner freiberuflichen Kollegin Silke Pohl. Beide sind Theater- und Schreib-Pädagog*innen, die als das Duo erzähl-weisen in ortsspezifischen Projekten Theater- und Biografiearbeit, Kunst und Soziales miteinander verbinden.

 

Präsentiert wird das Projekt vom KulturKreis Gronau e.V. und erzähl-weisen in Zusammenarbeit mit der Stadt Gronau (L.).

 

Ermöglicht wird „Leine los!“ durch:

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur, Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur, Stiftung Niedersachsen, Fonds Soziokultur, Kulturstiftung der Sparkasse für die Region Hildesheim, Heinrich Dammann Stiftung und Landkreis Hildesheim

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land