Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Veranstaltungen

Heute »
Morgen »
Dieses Wochenende »




PAUSIERT: Metallbauwelten von Märklin, Trix und Stabil

Großes Bild anzeigen
Metallbauwelten_Ausstellung_RPM_Kettenkarussel
09.10.2020 bis 11.04.2021
Am Steine 1-2
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 93 69 - 0
E-Mail schreiben
Webseite
Webseite (facebook)

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

Das Roemer- und Pelizaeus-Museum Hildesheim (RPM) zeigt mit der neuen Sonderausstellung „Kräne – Brücken – Lokomotiven. Metallbauwelten von Märklin, Trix und Stabil“ einmalige Exponate, welche die Geschichte des Spielzeugs von den Kindheitserinnerungen zu Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart führt. 

Einzigartige Modelle vom Kleinstformat bis zu Großkonstruktionen verdeutlichen auch die beeindruckende und technisch anspruchsvolle Kunstfertigkeit der an der Ausstellung beteiligten „Schrauber“. Wir hoffen, dass unsere Besucher und Besucherinnen, an dieser Ausstellung genauso viel Freude haben wie wir selbst“, so die leitende Direktorin des RPM, Prof. Dr. Regine Schulz. Eindrucksvoll ist auch, dass für die Exponate der Ausstellung 1,5 Tonnen an Metall und über eine Million Schrauben verbaut wurden.

Im Mittelpunkt stehen Nachbildungen technisch bedeutender Errungenschaften der letzten 120 Jahre, wie Flugzeuge, Schiffe und Fahrzeuge aller Art. Besondere Highlights sind die Großmodelle der Wuppertaler Schwebebahn und das sechs Meter lange Modell der Rendsburger Eisenbahn-Hochbrücke, die im Original über den Nord-Ostsee-Kanal führt. Eine kleine Sensation ist ein Modell, das 2007 vom Weltraumtouristen Charles Simonyi auf der ISS im Weltall montiert wurde! Aber nicht nur diese Objekte beeindrucken, sondern auch zahlreiche Konstruktionen aus dem Ingenieurwesen. Selten waren wohl so viele Originalbaukästen und Raritäten vom ältesten Mecanno, bis hin zu Märklin, Trix, Walther Stabil und anderen Herstellern mit all ihren technischen Raffinessen zu sehen. Sicherlich werden bei vielen Besuchern nostalgische Erinnerungen geweckt, konnten sie doch mit ihren Baukästen die große Welt der Technik im Kleinen nachbilden. Dem stimmt auch der beratende Co-Kurator und  Märklin-Spezialist Peter Fahrbach zu: „Ich bin ein großer Freund des Metallbaukastens, weil er für mich das liebste Spielzeug in meiner Kindheit war. Ich lernte dadurch konzentriertes und kreatives Arbeiten und meine Fantasie wurde angeregt.“

Weitere Informationen finden Sie hier.


Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land