Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim
31.05.2020

Veranstaltungen, die STATTFINDEN

Hier sind Veranstaltungen und Kultur-Angebote aufgelistet, die in Zeiten der Corona-Pandemie trotzdem stattfinden. Einige der Veranstaltungen kommen in etwas anderer Form daher und wieder andere Formate sind erst durch die aktuelle Lage ins Leben gerufen worden. Es fehlen noch Angebote in dieser Auflistung? Dann schicken Sie uns gerne alle Informationen an kulturium@landkreishildesheim.de zur Veröffentlichung.

Rosen&Rüben | Werde und vergehe

Die Lesung im blühenden Garten beschreibt den Prozess der Transformation „von werden und vergehen“. Nachdem die Autorin und Trauerrednerin ihren Bruder Mikusch in den Tod begleitete, schuf sie dem Verstorbenen einen Ahnenplatz, den Brudergarten. Er wurde zur Heimat für Trauer, Liebe und Kreativität und das Wachsen und Vergehen zum Bild der Hoffnung. Der Garten ist mit seiner Artenvielfalt Teil des Hortus-Netzwerkes.

Termin: Samstag, 20. Juni, 16 Uhr
Ort: Rotter Dorfstr. 21, 31089 Duingen, OT Rott
Veranstalter*in: Silvia Anouk Gomilschak
Eintritt: 3,00 €
Barrierefrei: nein

Kostenloser Schreibkurs mit Doris Dörrie

Für alle Schreib- und Literaturfreundinnen und Freunde stellen die Bürgerakademie und die Volkshochschulen einen kostenlosen Online-Schreibworkshop mit der Autorin und Regisseurin Doris Dörrie zur Verfügung.

Alle BürgerInnen sind herzlich einladen, Inspiration zum Schreiben zu finden und voll Motivation, bis zum 20. Dezember an unserem gemeinsamen Schreibwettbewerb teilzunehmen, denn „Schreiben hilft! Dir auch?“. Für die 50 besten SchreiberInnen winkt die Veröffentlichung ihres Textes in einem Sammelband. Die Volkshochschule des*der besten SchreiberIn gewinnt eine Lesung mit Doris Dörrie.

Es wird darum gebeten, sich für den Kurs kostenlos auf unserer Lernplattform zu registrieren. So können Sie immer wieder bequem auf Ihre laufenden Workshops und die dazugehörigen Übungen zurückgreifen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Schreibkurs und zum Schreibwettbewerb.

Onlineangebote des TfN und Drive-In Musical

Trotz des frühzeitigen Endes der Spielzeit im Theater für Niedersachsen gibt es verschiedene Möglichkeiten, das TfN zu erleben.

Theater trotz Krise: In einem eigens entwickelten Onlineangebot versorgt Sie das TfN weiterhin mit Theater - trotz Krise. Vom Opernführer bis zur Märchenstunde - hier finden Sie den Onlinespielplan.

Musical Rent als Drive-In: Das Rockmusical "Rent" wir in einer konzertanten Version vom TfN im Hildesheimer Autokino präsentiert. Die erste Vorstellung ist am 29. Mai. Insgesamt wird es 5 Vorstellungstermine geben. Informationen zu den Terminen und Tickets finden Sie hier.

In einem bewegenden Video hat das Orchester mit dem Allegretto aus der Siebten Sinfonie von Ludwig van Beethoven aus dem Theater für Niedersachsen ihr Publikum und alle Musikfreunde, die sie so sehr vermissen, gegrüßt. Das Video finden Sie hier.

Die Singbar TO GO: Nächster Termin 16. Juni

Manu, Mark und die Singbar-Band kommen zu euch nach Hause. Sie singen in die Kamera, ihr singt am Bildschirm mit. Wie genau das aussieht, erfahrt hier.

Open Office mit der künstlerischen Leitung Caroline Hochleichter

Jeden Dienstag um 17 Uhr lädt Carolin Hochleichter wieder interessierte Hildesheimer*innen zum Gespräch ein – nur nicht mehr live im Projektbüro, sondern per Telefon.Interessiert? Wer teilnehmen möchte, kann sich unter Angabe einer Telefonnummer an info@hi2025.de wenden.Soweit noch nicht vergeben, können Sie anschließend einen von vier Terminen zwischen 17 und 18 Uhr wählen.
Carolin Hochleichter ruft Sie zurück.

Kultur Stream des Atelier Licht.n. Stein

Der Kultur Steam ist eine Produktion des Atelier Licht.n.Stein von Lucy Schreiber und Lito Bürmann. Sendung jeden Tag live um 19 Uhr außer Freitag und Samstag. Den Live-Stream, das Programm für diese Woche und alle vergangenen Sendungen finden Sie hier

Heim Kultur

Das Projektbüro Hi2025 bringt Menschen zusammen – dieser Tage auf Facebook und Instagram. Heimkultur macht Veranstaltungen sichtbar, die in Stadt und Region ausfallen. Und natürlich die Kulturschaffenden dahinter. Ein Song im Badezimmer, eine Kurzgeschichte am Küchentisch, „Krieg und Frieden“ als Kissenschlacht oder „Hamlet“ im Hinterhof. Heimkultur, das neue Social‐Media‐Format des Projektbüros Hi2025 lässt die eigenen vier Wände zur Bühne werden. Zu sehen unter: www.facebook.com/hi2025/

TPZ Hildesheim: Spielzeitprojekt Freiheit

Was bedeutet Freiheit? Kultur kennt keine Quarantäne: Das TPZ Hildesheim eröffnet Menschen die Möglichkeit, zu zeigen, was Freiheit für sie bedeutet.

Ein Bild malen oder ein Foto schießen, Gedichte schreiben, Tonaufnahmen einsprechen oder ein Video drehen. Wer Lust hat, sich an dem transmedialen Projekt zu beteiligen, kann eine Mail an freiheit@tpz-hildesheim.de senden. „Es gibt nur eine Voraussetzung“, erklärt Ann-Kathrin Büdenbender, verantwortlich für den Projektbereich. „Teilnehmende sollten die Frage beantworten: Was bedeutet Freiheit für dich?“

Aus den vielen verschiedenen Einsendungen wird in den nächsten Monaten eine wachsende, filmische Collage entstehen. Ein Dokument unserer Zeit. Das TPZ Hildesheim freut sich über Teilnehmende jeden Alters. Wer Lust hat, sich an dem transmedialen Projekt zu beteiligen, Interesse oder Fragen, kann gerne eine E-Mail senden an freiheit@tpz-hildesheim.de. Weitere Informationen unter www.tpz-hildesheim.de.

Online-Angebot der VHS Hildesheim

In der Cloud der VHS HIldesheim, finden einige Kurse online von zu Hause statt.Zudem sind einige der sonst kostenpflichtigen Kurse, nun ohne Gbeühren zugänglich. Reinschauen lohnt sich also! Einfach www.vhs-cloud aufrufen, registrieren und los geht`s.

Frisch aus der Fabrik – KUFA TV gibt Unterhaltung ein neues Format

Das Online-Fernsehformat zeigt Beiträge von Hildesheimer Künstler*innen, Bands und Kreativen, die mit dem Haus vernetzt sind oder in diesen Wochen und Monaten einen Programmbeitrag in der KUFA aufgeführt hätten. Es bietet KUFA-Kooperationspartner*innen eine Plattform, um sich mit allem zu präsentieren, was sie in der derzeitigen Krisensituation entwerfen, planen und tun. KUFA TV zeigt weiterhin Hildesheimer Lebenskultur, indem Geschichten über skurrile Hobbys, Kommentare und Grüße von Bürger*innen eingesendet werden können an tv@kufa.info (redaktionelle Auswahl vorbehalten).

Einschalten:

ab dem 24.05.2020 alle 14 Tage sonntags um 19:00 Uhr

www.kufa.info/kufa-tv

Vergangene Veranstaltungen, die weiterhin online verfügbar sind

MutMachMusik: "Bis wir uns wiedersehn"

Ein ganz besonderes „Anti-Virus-Programm“ hat die Musikschule Hildesheim entwickelt. Mehrere Musi-kerin*innen haben einen „Kommunikations-Kanon“ eingespielt. „Bis wir uns wiedersehn“ ist eine wahr-haftige MutMachMusik.

Hier geht‘s zu „Bis wir uns wiedersehn“ :  www.musikschule-hildesheim.de

Digital Stage

Für alle sängerisch und instrumental Aktiven könnte dieses Projektmittelfristig sehr wichtig werden: Digital Stage.
Unter diesem Begriff entwickeln Softwareingenieur*innen und Künstler*innen verschiedener
Universitäten und Theater derzeit eine App, mit der es möglich sein soll, gemeinsam online zu musizieren, ohne diese ätzenden Latenzen, die Musizierenden im Moment zu schaffen machen. Als Resultat soll man sich nicht nur gegenseitig beim Proben hören können (auch Orchester!), sondern es sollen sogar kleinere Konzerte möglich werden.

Auf der Webseite digital-stage.org gibt es mehr Informationen.

Hier gibt es auch die Möglichkeit, die Entwicklung dieses technischen Instruments finanziell zu fördern.

„Irgendwas mit Händewaschen“: das neue Kurztextformat der Lesebühne „Irgendwie 248 Sachen anfassen“

Die Kurztexte sind hier zu hören..

Texte zum Händewaschen – mit Worten, die dich samtig putzen, während kleine Buchstaben in der Seife jede Verschmutzung des Alltags massierend wegpeelen, yeah. Wie Schaum bei Seifenopern kann Quatsch Teil des Prozesses sein und wäscht stetig. Einsendungen an: irgendwie248sachen@web.de

20. OrgelPlus-Konzert

Die inzwischen beliebte Konzertreihe „Orgel Plus“ in Hoyershausen wird auch in diesem Jahr fortgesetzt. Das für den 26. April vorgesehene Konzert „Längs & Quer“ mit Katariina Lukaczewski aus Hildesheim (Orgel) zusammen mit Tobias Lempfer aus Hannover (Querflöte) ist mit Bild und Ton vor Ort in der St. Marien- und Lambertikirche aufgezeichnet worden. Zu sehen gibt es das Konzert hier.

Online-Benefizkonzert „Chor vom Berge meets Lastenrad“

Singen und Lastenradfahren beflügeln gleichermaßen. Unter der Leitung von Mirle Köhler hält der „Chor vom Berge“ ein buntes Programm zum Mitsingen und Lauschen bereit. Das Konzert wurde leider abgesagt. Da die Veranstaltung nicht sang- und klanglos ausfallen sollte, haben die Veranstalterinnen ein Hörstück erarbeitet. Das Besondere: Die Stimmen der Chorsänger*innen wurden coronagerecht alle solo zuhause aufgenommen und erklingen erst in der Audiodatei als Chor. Zu sehen bzw. hören ist der Chor hier.

Spenden zugunsten der Weiterfinanzierung des Lastenrades sind weiterhin willkommen. Jederzeit möglich unter: www.bit.ly/hildeplus.

Vereinsleben im ShutDown

Auf der Website des Kreismusikverbands Hildesheim finden sich zahlreiche Video-Beiträge von Musiker*innen, die von zu Hause aus musizieren. Klickt Euch durch launige und kurzweilige, Solo-Performances, sowie digital zugeschaltete Chöre und Musik-Ensembles.

http://kmvh.de/2020/04/27/vereinsleben-im-shutdown/

Online Angebote aus dem lebenden Denkmal

Auch wenn die Türen des Fagus Werks verschlossen bleiben, kann das Angebot des lebenden Denkmals online erlebt werden. Von der Online-Ausstellung bis zur Malvorlage - digital vorbeischauen lohnt sich.

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land