Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim
30.11.2020

Digitale Kulturangebote

Hier sind Veranstaltungen und Kultur-Angebote aufgelistet, die in Zeiten der Corona-Pandemie trotzdem stattfinden. Einige der Veranstaltungen kommen in etwas anderer Form daher und wieder andere Formate sind erst durch die aktuelle Lage ins Leben gerufen worden. Es fehlen noch Angebote in dieser Auflistung? Dann schicken Sie uns gerne alle Informationen an kulturium@landkreishildesheim.de zur Veröffentlichung.

------------------

Auch im Netz unter Dampf
Kulturtreff mit Austausch und Weiterbildung

Das Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land lädt alle Interessierten zum jährlichen Kulturtreff am Freitag, den 18. Dezember 2020 von 19 bis 21 Uhr ein.  Wie schon in den letzten Jahren wird das Programm neben einem Weiterbildungsangebot auch zum Austausch und zur Vernetzung anregen.
Aufgrund der Verlegung in den digitalen Raum ist die zum Projekt Rosen&Rüben gehörende Veranstaltung in diesem Jahr etwas kürzer, wird aber gewohnt lust-, humor- und liebevoll gestaltet.
Die Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich, weil vorher ein kleines Mitmachpäckchen mit wichtigen Utensilien an die Teilnehmenden zugesendet wird.
Angeboten werden zwei parallel stattfindende Workshops, die sich mit digitalen Inhalten beschäftigen. Unter dem Titel ,,Und es hat zoom gemacht" wird Mathilde Pernot erklären, wie Video-Konferenzen geplant und durchgeführt werden können. Stefan Wehner wird in seinem Workshop mit dem Titel ,,Vorwärts mit Drive" Tipps zur (Büro-) Organisation mit Google Drive und Trello geben.
Geplant ist an diesem Abend außerdem die Preisvergabe für das vorab von einer Jury gekürte ,,Netzwerkwort des Jahres" sowie der Austausch in drei Themengruppen. Den Abschluss bilden eine Filmsequenz und eine Kurzlesung.
Diesmal gibt es keine Teilnahmegebühr. Die Teilnahme ist offen für alle Interessierten, egal ob aus dem Kulturbereich oder nicht.

Weitere Informationen gibt es nach Anmeldung. Die Anmeldung ist bis 13.12.2020 möglich per Anmeldeformular unter www.netzwerk-kultur-heimat.de/kulturtreff-2020.

Auskunft erteilt Sabine Zimmermann unter 05121-3096014 oder info@netzwerk-kultur-heimat.de

------------------

Kostenloser Schreibkurs mit Doris Dörrie

Für alle Schreib- und Literaturfreundinnen und Freunde stellen die Bürgerakademie und die Volkshochschulen einen kostenlosen Online-Schreibworkshop mit der Autorin und Regisseurin Doris Dörrie zur Verfügung.

Alle BürgerInnen sind herzlich einladen, Inspiration zum Schreiben zu finden und voll Motivation, bis zum 20. Dezember an unserem gemeinsamen Schreibwettbewerb teilzunehmen, denn „Schreiben hilft! Dir auch?“. Für die 50 besten SchreiberInnen winkt die Veröffentlichung ihres Textes in einem Sammelband. Die Volkshochschule des*der besten SchreiberIn gewinnt eine Lesung mit Doris Dörrie.

Es wird darum gebeten, sich für den Kurs kostenlos auf unserer Lernplattform zu registrieren. So können Sie immer wieder bequem auf Ihre laufenden Workshops und die dazugehörigen Übungen zurückgreifen.

Hier finden Sie weitere Informationen zum Schreibkurs und zum Schreibwettbewerb.

------------------

Die Singbar TO GO

Manu, Mark und die Singbar-Band kommen zu euch nach Hause. Sie singen in die Kamera, ihr singt am Bildschirm mit. Wie genau das aussieht, erfahrt hier.

------------------

Kultur Stream des Atelier Licht.n. Stein

Der Kultur Steam ist eine Produktion des Atelier Licht.n.Stein von Lucy Schreiber und Lito Bürmann. Sendung jeden Tag live um 19 Uhr außer Freitag und Samstag. Den Live-Stream, das Programm für diese Woche und alle vergangenen Sendungen finden Sie hier. 

------------------

Online-Angebot der VHS Hildesheim

In der Cloud der VHS HIldesheim, finden einige Kurse online von zu Hause statt.Zudem sind einige der sonst kostenpflichtigen Kurse, nun ohne Gbeühren zugänglich. Reinschauen lohnt sich also! Einfach www.vhs-cloud aufrufen, registrieren und los geht`s.

------------------

Das Museum der Angst DIGITAL - des R.A.M

Seit dem 19. September.2020 um 13:13 Uhr hat das MUSEUM DER ANGST DIGITAL seine Fenster bei Ihnen und euch zuhause am Rechner, am Tablet, am Laptop, am Smartphone geöffnet:

www.museum-der-angst.de

Theater R.A.M hat gemeinsam mit über 40 beteiligten Menschen aus Stadt und Landkreis Hildesheim sowie Hannover eine "covidimensionale" Form gesucht, um dem Virus die Stirn(en) zu bieten.

www.museum-der-angst.de ist ein digitaler Scherbenhaufen, ein zerbrochenes Fensterglas, dessen viele Splitter den Versuch spiegeln, eine große Gruppe von Menschen kreativ da abzuholen, wo sie lange waren, in ihren vier Wänden nämlich. Als sie eigentlich zusammen sein wollten, etwas gemeinsam erleben, lachen, machen. Trotzdem wurde geschrieben und gespielt, gebastelt und gebaut, aufeinander reagiert und wurden Impulse ausgenommen und gesetzt, wurde gesungen und gesprochen, geschrien, gelernt, beobachtet, gesendet und empfangen, dialogisiert und gedichtet. 
Und begriffen: Habt (keine) Angst. 
Wir gehören alle zur Risikogruppe Mensch.

Bitte Eintreten: www.museum-der-angst.de

Vergangene Veranstaltungen, die weiterhin online verfügbar sind

Acht Studierende - ein Zeitdokument, ein Film von Hawk-Studierenden

Acht Studierende, Acht Lebensweisen, bedingt von Corona - Studierende der HAWK Hildesheim haben einen Kurzfilm über das Sommersemester 2020 gedreht, mit all seinen Facetten und Entwicklungen. Ansehen kann man ihn sich bei h1 und YouTube.

------------------

TPZ Hildesheim: Spielzeitprojekt Freiheit

Was bedeutet Freiheit? Kultur kennt keine Quarantäne: Das TPZ Hildesheim eröffnet Menschen die Möglichkeit, zu zeigen, was Freiheit für sie bedeutet.

Aus den vielen verschiedenen Einsendungen wird in den nächsten Monaten eine wachsende, filmische Collage entstehen. Ein Dokument unserer Zeit. Das TPZ Hildesheim freut sich über Teilnehmende jeden Alters. Wer Lust hat, sich an dem transmedialen Projekt zu beteiligen, Interesse oder Fragen, kann gerne eine E-Mail senden an freiheit@tpz-hildesheim.de. Weitere Informationen unter www.tpz-hildesheim.de.

Die entstandenen Filme kann man auf dem Youtube-Kanal des TPZ bewundern.

------------------

MutMachMusik ,,Bis wir uns wiedersehn"

Ein ganz besonderes „Anti-Virus-Programm“ hat die Musikschule Hildesheim entwickelt. Mehrere Musi-kerin*innen haben einen „Kommunikations-Kanon“ eingespielt. „Bis wir uns wiedersehn“ ist eine wahr-haftige MutMachMusik.

Hier geht‘s zu „Bis wir uns wiedersehn“ :  www.musikschule-hildesheim.de

------------------

„Irgendwas mit Händewaschen“: das neue Kurztextformat der Lesebühne „Irgendwie 248 Sachen anfassen“

Die Kurztexte sind hier zu hören..

Texte zum Händewaschen – mit Worten, die dich samtig putzen, während kleine Buchstaben in der Seife jede Verschmutzung des Alltags massierend wegpeelen, yeah. Wie Schaum bei Seifenopern kann Quatsch Teil des Prozesses sein und wäscht stetig.

------------------

„HAST DU FRAGEN?“

2019 ist das Kollektiv Minkus Lys für Nordstadt im Rampenlicht in den Straßen der Nordstadt unterwegs gewesen. Bestückt mit Bauchkästen, die voll von Fragen, Murmeln, kleinen Karten und anderen Überraschungen waren, haben die vier Künstlerinnen viele Menschen getroffen und konnten einiges über die Nordstadt, das Leben dort und die Menschen in Erfahrung bringen.

Jetzt ist aus dieser künstlerischen Aktion ein Hörstück entstanden, das einen Einblick in die Erlebnisse aus dem letzten Jahr bietet.
„Hast du Fragen“ ist ein Projekt im Zuge von Nordstadt im Rampenlicht.

Zu hören hier

------------------

Online-Benefizkonzert „Chor vom Berge meets Lastenrad“

Singen und Lastenradfahren beflügeln gleichermaßen. Unter der Leitung von Mirle Köhler hält der „Chor vom Berge“ ein buntes Programm zum Mitsingen und Lauschen bereit. Das Konzert wurde leider abgesagt. Da die Veranstaltung nicht sang- und klanglos ausfallen sollte, haben die Veranstalterinnen ein Hörstück erarbeitet. Das Besondere: Die Stimmen der Chorsänger*innen wurden coronagerecht alle solo zuhause aufgenommen und erklingen erst in der Audiodatei als Chor. Zu sehen bzw. hören ist der Chor hier.

Spenden zugunsten der Weiterfinanzierung des Lastenrades sind weiterhin willkommen. Jederzeit möglich unter: www.bit.ly/hildeplus.

Vereinsleben im ShutDown

Auf der Website des Kreismusikverbands Hildesheim finden sich zahlreiche Video-Beiträge von Musiker*innen, die von zu Hause aus musizieren. Klickt Euch durch launige und kurzweilige, Solo-Performances, sowie digital zugeschaltete Chöre und Musik-Ensembles.

http://kmvh.de/2020/04/27/vereinsleben-im-shutdown/


Online-Workshops und Tagungen

Die Evangelischen Akademie Loccum bietet einen Workshop zum Thema ,,Krisengovernance" an. Kompakt und gehaltvoll wird in  3-stündigen Video-Seminaren ein Konzept vorgestellt, das der Verfahrensexperte Dr. Raban Daniel Fuhrmann u.a. auch mit Unterstützung der Akademie entwickelt hat. Dabei haben Sie die Gelegenheit, sich selbst einzubringen und mit anderen Personen aus Ihrem Bereich und darüber hinaus zu netzwerken.

Alle Informationen zur Veranstaltung können Sie dem angehängten Flyer entnehmen.

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land