Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Fantasievoll und spektakulär – Pflasterzauber in Hildesheim

Niedersachsens größtes internationales Festival der Straßenkünste verwandelt Hildesheimer Innenstadt in inhaltsreiche Open-Air-Bühne

Das Programm als PDF

Auch in diesem Jahr versammeln sich anlässlich des „Pflasterzaubers“ zahlreiche Akrobaten, Tänzer, Schauspieler und Musiker in Hildesheim und bieten ein vielfältiges Programm. Mehr als 50 internationale Künstlerinnen und Künstler aus 20 Ensembles zeigen dem Publikum am Freitag, 7. September, und Samstag, 8. September, an neun Plätzen in Hildesheims Innenstadt Zeitgenössischen Zirkus, Straßen- und Figurentheater, Tanzperformances sowie komödiantische und musikalische Darbietungen.

Großes Bild anzeigen
(v.l.n.r.): Annika Dickel (Leiterin Kompanie CircO), Tabea Zimmermann (Kompanie CircO), Klaus Wilhelm (Projektleiter Hildesheim Marketing GmbH), Boris Böcker (Geschäftsführer Hildesheim Marketing GmbH), Carmen Niedziella (Regionalleiterin Geschäftsbereich Finanzdienstleistungen bei der Sparda-Bank Hannover für die STIFTUNG Sparda-Bank Hannover) und Alexander Bohnhorst (Kompanie CircO) freuen sich auf ein Pflasterzauber-Wochenende voller facettenreicher Straßenkunst.
Großes Bild anzeigen
TheatreFragile © Andreas Greiner Napp
Großes Bild anzeigen
Pressefoto 3_Kompanie CircO ©Tim Müller
Großes Bild anzeigen
maiador_ciadelapraka

Das Programm wird von dem Hauptförderer, der STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, präsentiert und beginnt an beiden Tagen um 16 Uhr. Es gilt wie immer das Pflasterzauber-Motto: „Wem es gut gefällt, wirft in den Hut sein Geld!“. Am Freitagabend laden außerdem die Geschäfte in der Innenstadt bis 22 Uhr zum Late-Night-Shopping ein. Veranstalter ist die Hildesheim Marketing GmbH.

Das „Pflasterzauber“ lockt bereits zum elften Mal tausende Straßenkunst-Fans in die Hildesheimer Innenstadt. Mit seinem abwechslungsreichen und immer wieder neuen Programm zählt das Festival zu den jährlichen Höhepunkten im Veranstaltungskalender. Am Freitag und Samstag, 7. und 8. September, verwandeln sich die Straßen wieder in eine große Bühne für Straßentheater, Zeitgenössischen Zirkus und musikalische Darbietungen. An beiden Festivaltagen geben jeweils ab 16 Uhr zahlreiche Akrobaten, Schauspieler, Clowns, Artisten und Musiker aus neun verschiedenen Nationen ihr Können zum Besten. Die letzten Shows enden jeweils um 22.30 Uhr. Das Publikum erwartet ein buntes Programm mit lustigen, spannenden und skurrilen Auftritten.

Die insgesamt mehr als 100 Shows finden an neun Spielorten statt: Marktplatz, Pferdemarkt, Hoken, Platz An der Lilie, Andreasplatz Nord und Andreasplatz Süd, Ratsapotheke und Tessnerhaus. Alle Vorstellungen können unter freiem Himmel genossen werden und sind für die Zuschauer kostenlos. Daher gilt wie gewohnt das Motto: „Wem es gut gefällt, wirft in den Hut sein Geld“. Bei Regen werden an den Spielorten kostenlose Regenponchos verteilt. Damit auch Menschen mit Beeinträchtigung oder Mobilitätseinschränkung am Straßenkunst-Festival partizipieren können, bieten die Malteser für Anreise und Rückfahrt ihre KulTour an. Die Initiative ist im Rahmen des Projekts der Diakonie Himmelsthür „Hildesheim – eine (Kultur-)Stadt für alle“ entstanden, in welchem sich die Malteser für die selbstverständliche und unkomplizierte Teilhabe von Menschen mit Beeinträchtigungen am kulturellen Leben der Stadt engagieren. Der Fahrdienst kann kostenfrei unter der Telefonnummer 05121-6069860 oder per Mail an fahrdienst-hildesheim@malteser.org gebucht werden.

Die Trinkwasser-Initiative „Viva con Agua“, die sich weltweit für den Zugang zu sauberem Trinkwasser und die Schaffung von sanitärer Grundversorgung einsetzt, ist seit August dieses Jahres auch in Hildesheim vertreten und wird während des „Pflasterzaubers“ Spenden sammeln. Auf dem Marktplatz gibt es am „Viva con Agua“-Infostand die Möglichkeit das eigene Becherpfand für aktuelle Trinkwasserprojekte zu spenden.

Straßentheater auf höchstem Niveau
Schauplatz Bushaltestelle. Dies ist Ort der poetischen Erzählung des Maskentheaters TheatreFragile, in welcher die Komik der aufeinandertreffenden Charaktere aus drei verschiedenen Generationen zärtlich in Szene gesetzt wird. Das Kollektiv MAN || CO zeigt eine ausdrucksvolle und theatralische Tanzperformance mit schnellen und unvorhersehbaren Bewegungen über das Ego – immer irgendwo zwischen Halbgott und gefallenem Sieger. Die Hildesheimer Viktor Kucera und Dirk Volkmann (Theater Altrego) lassen ihre selbstgebauten Holzpuppen in die Rollen von zwei Schiffbrüchigen auf einer einsamen Insel schlüpfen. Der Zuschauer erlebt eine ausdrucksstarke und gleichzeitig sensibel erzählte Geschichte über einen Schönen, der gar nicht so schön ist, und ein Biest, das gar nicht so biestig ist.

Tanz- und Bewegungskunst
Die Tänzer und Tänzerinnen von Cia Delá Praká verbinden modernen Tanz, Akrobatik sowie Elemente des Theaters und laden das Publikum ein, eine entspannte Atmosphäre zu erleben, in der sich alles reimt und schüttelt – aber nichts zusammenfällt. Das junge, tanzende Trio 1to3 zeigt auf spielerische und akrobatische Weise, wie jede Entscheidung, die ein Individuum trifft, die Gruppe und den Willen der anderen beeinflusst. La Tivioncha hat seine Wurzeln im Bewegungstheater und in der Konfrontation mit der Öffentlichkeit. In ihrer Show suchen zwei Wesen – tanzend gegen eine Wand – nach Veränderung. Die Paarakrobaten vom Duo Masawa vermitteln mit einem facettenreichen Genre-Mix, dass uns die Abhängigkeit von technischen Kommunikationsmitteln das primitivste Merkmal des Menschen vergessen lässt: den direkten körperlichen Kontakt, mitsamt der Magie, die in jeder Begegnung enthalten ist. Zentrales Bühnenelement der Kompanie CircO ist ein riesiger Tetraeder aus Traversen. Unter der Leitung der ehemaligen TfN-Mitarbeiterin Annika Dickel fasziniert das Ensemble mit der Verschmelzung von verschiedensten Formen der Bewegungs- und Darstellungskunst.

Zeitgenössischer Zirkus und Artistik
Fred Teppe schafft mit seiner burlesken Jonglage ein poetisches Universum, in dem er Alltagsgegenstände manipuliert und sie spielerisch ihrer gewöhnlichen Funktion enthebt. Auch Malte Strunk weiß das Publikum zu begeistern: Er haucht seinen Diabolos ein Eigenleben ein und lässt sie in so schneller Geschwindigkeit springen und fliegen, dass der Zuschauer den rasanten Bewegungen kaum folgen kann. Mr. Banana kombiniert Komik und Artistik. Bereits in mehr als 40 Ländern jonglierte er mit Requisiten, genauso wie mit den Emotionen seines Publikums. Das Seifenblasen-Theater Gambeinspalla lässt die reale Welt verblassen: Auf einer Reise zwischen Traum und Realität ist die Fantasie das Einzige, was bleibt. Bei manoAmano nimmt Akrobatik durch Präzision und Humor eine neue Gestalt an: Der mutige Solist bewegt sich in schwindelerregender Höhe an einem sechs Meter hohen chinesischen Mast.

Clownerie
Auch der Publikumsliebling aus dem letzten Jahr ist wieder dabei: Murmuyo, der Clown mit der schwarzen Nase und dem roten Anzug. Mit Spiel und Provokation spiegelt er Alltag und die Charaktere der Menschen wider. Achtung: Auch Zuschauer kommen nicht ungeschoren davon. Die Gruppe Revoluclown zeigt mit absurdem Theater, dass jede Form von Veränderung in unseren Händen liegt und lässt eine Revolution zu einem epischen und lustigen Abenteuer werden. Ein visuelles Konzert bieten die Singer-Songwriterin Miss Walker und der Pantomime Silent Rocco. Sie öffnen ein Tor zu einer anderen Welt, in der ein stiller Vagabund auf eine leblose Neon-Fee trifft.

Pflastersound — musikalischer Ausklang des Tages
Auf dem Platz An der Lilie sorgen abends beim Pflastersound musikalische Darbietungen für Stimmung. Bei jiddischen Liedern, Tanzmusik sowie Tango-Klassikern der Klezmer-Band Tovte kann sowohl andächtig zugehört als auch ausgelassen getanzt werden. Das sechsköpfige Ensemble The Carny Villains überzeugt mit einer wilden Performance. Bereits im Jahr 2016 haben die Hildesheimerinnen und Hildesheimer die Mischung aus Punk, Rock, Ska, Stomping Swing, Balkan-Style und Folk inklusive Clownerie und Artistik für gut befunden. Beide Bands treten tagsüber auch an weiteren Spielorten auf.

Spielgeräte aus Altmaterial
Auf dem Andreasplatz Nord präsentiert das katalanische Unternehmen Guixot de 8 dem Publikum aufregende Spielgeräte. Das Besondere an den Geräten ist, dass sie aus Altmaterial und Schrott gebaut wurden. Als Inspiration dienten Skulpturen von berühmten Künstlern wie Pablo Picasso oder Salvadore Dalí. Auf dem Weg zu den Spielgeräten aus recycelten Materialien finden die Besucher einen Infostand der ZAH nahe des Zuckerhuts.

Spiel mit Licht und Schatten
Die Artisten von Fenfire vereinen Jonglage-Technik mit außergewöhnlich großen Requisiten sowie detailreich ausgearbeiteten Choreographien und bieten so eine Feuershow der Extraklasse. Mit einem Overheadprojektor und einer Loop Station zeigt das Duo Kaleidoskop eine experimentelle Form des Schattentheaters, in der sich Musik und Bewegtbilder zu einer fesselnden Geschichte verweben.

Late-Night-Shopping, „Traumkirche zur Nacht“ und Kneipenzauber
Die Geschäfte der Innenstadt laden am Freitag, 7. September, bis 22.00 Uhr zum Late-Night-Shopping ein. Außerdem verwandelt sich die St.-Andreas-Kirche am Freitagabend um 22 Uhr wieder in die „Traumkirche zur Nacht“ mit Musik, Lyrik und kreativen Aktionen. Unter dem Thema „Lebenslinien“ geht es um den Blick auf das eigene Leben mit seinen Höhen und Tiefen. Sowohl am Freitag als auch am Samstag besteht die Möglichkeit mit den Künstlerinnen und Künstlern nach den Shows ab 23.00 Uhr im LitteraNova in der Wallstraße zu feiern.

Besucherzentrum Welterbe Hildesheim & tourist-information mit Infopoint und erweiterten Öffnungszeiten
Während des „Pflasterzaubers“ bietet die tourist-information im Besucherzentrum im Tempelhaus erweiterte Öffnungszeiten an. Besucher können hier am Freitag von 9.30 bis 21 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr das kostenlose Programmheft erhalten. Mit einem Gutschein aus dem Programmheft gewährt die tourist-information den Pflasterzauber-Gästen während der Festivaltage zudem einen Rabatt von zehn Prozent auf das gesamte Sortiment im Besucherzentrum. Darüber hinaus ist die tourist-information auch in diesem Jahr wieder als Wechselstube aktiv, damit es den Zuschauern nicht an Kleingeld für die Künstlerhüte mangelt. Der offizielle Infopoint zum Pflasterzauber, welcher am Freitag von 15 bis 21 Uhr und am Samstag von 15 bis 18 Uhr bereitsteht, befindet sich direkt vor dem Besucherzentrum. Dort gibt es neben dem Programmheft auch attraktive Pflasterzauber-Souvenirs wie Pins mit dem Pflasterzauber-Clown, Schlüsselbänder, Seifenblasen und Tassen. Premiere feiert in diesem Jahr ein wiederverschließbares Pflasterzauber-Festivalbändchen, das ebenfalls am Infopoint erworben werden kann.

Programmheft
Die jeweiligen Auftrittstermine der Künstlerinnen und Künstler sind dem Programmheft zu entnehmen, das ab dem 3. September unter www.pflasterzauber.de heruntergeladen werden kann. Es liegt außerdem im Besucherzentrum Welterbe Hildesheim & tourist-information, der Infostelle der Stadt am Marktplatz sowie in der Arneken Galerie und während des Festivals am Pflasterzauber-Infopoint sowie an den Spielorten aus. Facebook: www.facebook.de/pflasterzauber.

Sponsoren und Unterstützer des „Pflasterzaubers 2018"
Das Festival wird unterstützt von dem Hauptförderer STIFTUNG Sparda-Bank Hannover, außerdem von der Gemeinnützigen Baugesellschaft zu Hildesheim AG (gbg), dem Zweckverband Abfallwirtschaft Hildesheim (ZAH), der Arneken Galerie Hildesheim, der AOK – Die Gesundheitskasse für Niedersachsen, Villa dell' Angelo, der Heinrich Schröter GmbH, der Einbecker Brauhaus AG, der Indigo Park Deutschland GmbH, der Firma Kathrein Automotive, der Daheim statt Heim GmbH, der VGH Versicherungen, Wolfgang Du Carrois sowie der Firma Elektrohaus Martin.

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land