Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Draußen in der Natur

Gärten und Parkanlagen

Dorfpark

Zu finden: Hinter der St. Andreas-Kirche

Hinter der katholischen Kirche befindet sich ein idyllischer Dorfpark mit Teichanlage, Brücke, Bänken und Spielgelegenheiten für Kinder, der der gesamten Dorfgemeinschaft zur Verfügung steht.

Großes Bild anzeigen
Dorfpark Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Dorfpark Sottrum (2) © Verena Bloch

Ruh-Wald

Zu finden: Im Wald unterhalb des Westbergs zwischen Sottrum und Hackenstedt. Beschilderungen folgen.

Folgt man der Kreisstraße von Sottrum nach Hackenstedt, stößt man etwa auf halbem Wege auf Schilder, die den Weg zum Ruh-Wald weisen.

Der Ruh-Wald ist in Kooperation der Gemeinde Holle als Träger, der Forstgenossenschaft Sottrum als Betreiber und der Ruh-Wald-Gesellschaft als Generalunternehmen entstanden und bietet im Wald von Sottrum auf einem Areal von etwa fünf Hektar eine in Deutschland noch neue und ungewohnte Form der Bestattung. Er ist als Alternative zu den herkömmlichen Bestattungsmöglichkeiten gedacht und steht über die Kreisgrenzen hinaus Interessierten aller Konfessionen und Weltanschauungen offen.

Der Ruh-Wald Sottrum ist ein der Natur überlassener lichter Buchenwald. Menschen, die sich für eine Urnen-Bestattung in diesem Wald entscheiden oder deren Hinterbliebene suchen selbst Baum und Standort aus. Der ausgewählte Baum wird markiert, in das Baumregister eingetragen und ist als Bestattungsplatz für bis zu 99 Jahre gesichert. Nach einer Bestattung wird der Name des Verstorbenen auf einer Tafel am Stamm der Baumes angebracht. Die Gestaltung der Ruhestätte übernimmt die Natur durch jahreszeitlichen und immerwährenden Wandel.

Nähere Informationen zum Konzept des Ruh-Walds und zu Fragen der Beisetzung unter www.ruh-wald.de.

Sowohl der Ruh-Wald als auch der Dorfpark sind ganzjährig und jederzeit zugänglich.

Großes Bild anzeigen
Eingang Ruhwald Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Infotafel für den Ruhwald Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Hinweisschild zum Ruhwald am Ortsausgang Sottrum Richtung Hackenstedt © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Kreuzung Ruhwald Sottrum © Verena Bloch

Magische Orte

Familienpark Sottrum

Zu finden: Ziegeleistraße 28

Am südlichen Ortsausgang von Sottrum liegt der weit über die Dorfgrenzen hinaus bekannte Familienpark, der für alle, die einmal dort waren, zu einem magischen Ort geworden ist. In privater Eigenleistung von Peter Deike begründet, findet man hier einen Freizeitpark der anderen und besonderen Art, ganz ohne Strom, aber mit Attraktionen, Spiel- und Abenteuerstätten voller Phantasie, Anregungen und Humor, bei denen vom kleinsten Knirps bis zum erwachsenen Besucher jedermann nur staunen kann. Aktiv sein steht hier im Vordergrund, denn an unzähligen Stationen werden Muskeln, Hirn und Seele ganz nebenbei und spielerisch herausgefordert.

Da gibt es einen Garten, in dem man riesigen Insekten endlich genau betrachten kann, eine Zwergenschule, einen Streichel- und Fütterbauernhof mit allerlei Tieren, einen Bewegungswald, in dem man mit ganz außergewöhnlichen Fahrzeugen herumkurven und einen Platz, an dem auf ausgefallenen Instrumenten musiziert werden kann. Piraten können auf Flößen in See stechen, Seiltänzer auf einem Drahtseil ihren Gleichgewichtssinn testen und vieles mehr.

Zusätzlich finden im Laufe des Jahres Sonderveranstaltungen statt, zu denen Informationen und Termine über www.familienpark-sottrum.de zu erfragen sind.

Selbstversorger können ihr Essen mitbringen und kleine Hütten oder einen Grillplatz mieten, doch wer keine Lust hat, sich mit Proviant abzuschleppen, kann preisgünstig in der Futterkrippe speisen.

Wer hier einen Tag verbracht hat, geht am Ende zufrieden und glücklich, sicher müde, aber bereichert nach Hause - und kommt ganz sicher wieder! Zum Beispiel, um den nächsten Kindergeburtstag im Familienpark zu feiern. Und er wird sicher etwas Neues entdecken, denn Peter Deikes Einfälle kennen keine Grenzen.

Der Familienpark Sottrum ist von Anfang April bis Ende Oktober täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Genaue Daten und Eintrittspreise sind über die Website zu bekommen.

Mit den Dino-Karren können Sie durch den Familienpark ziehen. Die Leihgebühr beträgt 2,50 Euro (keine Reservierung möglich).

Telefon: 0 50 62 88 60

Großes Bild anzeigen
(R)Eingang zum Freizeitpark Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Eingang zum Freizeitpark Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Eingang zum Freizeitpark Sottrum (2) © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Freizeitpark Sottrum © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Freizeitpark Sottrum (2) © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Freizeitpark Sottrum (3) © Verena Bloch
Großes Bild anzeigen
Im Freizeitpark Sottrum © Verena Bloch

Naturdenkmäler

Linde

Zu finden: An der Martin-Luther-Kirche

Am Eingang zum Gelände der Martin-Luther-Kirche steht eine imposante alte Linde, deren Äste und Zweige wie ein schützendes Zelt weit herunter bis zum Boden reichen.

Zwei weitere Linden

Zu finden: Auf der Kuppe des Stemmer Berg, von Sottrum aus jedoch schwer zu erreichen. Stattdessen besser über Holle, Bertholdstraße geradeaus Richtung Süden oder Sillium, Malzweg geradeaus Richtung Westen folgen.

Auf einer Anhöhe zwischen Sottrum, Sillium und Holle stehen zwei Linden. Sie sind beliebtes Ziel für Spaziergänger und Radfahrer. In schneereichen Wintern lohnt sich auch ein Ausflug mit dem Schlitten dorthin.

Aussichtspunkte

Zwei Linden auf einer Anhöhe zwischen Sottrum, Holle und Sillium

Zu finden: Siehe Naturdenkmäler

Wer einmal von oben einen Blick auf Sottrum und die Dörfer der Umgebung werfen will, kann das gut mit einem Spaziergang oder einer Fahrradtour durch die Felder zwischen Sottrum, Holle und Sillium verbinden.

Radwege

Sottrum liegt in der Nähe des Innerste-Radweg, einem 105 Kilometer langen Weg vom Oberharz bis ins Leinetal. Von der Gemeinde Holle aus kann der Weg flussaufwärts bis zur Quelle der Innerste im Harz oder flussabwärts bis nach Sarstedt verfolgt werden. Informationen bietet die Seite innerste-radweg.de

Radtouren sind auch auf dem neuen Ambergau-Weg möglich, an dem Sottrum direkt liegt. Informationen dazu bietet die Seite ambergau-radweg.de

Freizeitkarte Holle

Die Gemeinde Holle gehört seit dem Jahr 2014 zur "ILE Region nette innerste". Der "Arbeitskreis Tourismus" hat eine Freizeitkarte für die Gemeinde Holle entworfen. Dort findet man drei schöne Radrundwege und einen historischen Rundwanderweg. Hier kann man schon mal einen Blick in die Karte werfen.

Camping

Wer länger in Sottrum bleiben will, kann den direkt an den Familienpark angeschlossenen Campingplatz nutzen. Der Campingplatz steht Kurzzeit-Camper-Familien zur Verfügung.

Neben dem Campingangebot besteht auch die Möglichkeit, für eine Übernachtung im Park ein phantasievolles kleines Haus zu mieten. Nähere Informationen dazu gibt es auf der offiziellen Seite des Parks.

Telefon: 0 50 62 / 88 60
Fax: 0 50 62 / 89 97 72
E-Mail schreiben
Webseite
Der Campingplatz steht Kurzzeit-Camper-Familien zur Verfügung. Hunde sind auf dem Campingplatz nicht erlaubt.
Die Campinggebühr für 24 Stunden beträgt für Kinder 15 Euro und für Erwachsene 16 Euro. Dazu kommt ein Euro Müllgebühr pro Zelt/Wohnwagen. Die Preise schließen die Nutzung des Familienparks während des Campings ein. Eine telefonische Voranmeldung ist erforderlich.
Auch für Langzeitcamper (z.B. mit Wohnwagen) bieten sich interessante Möglichkeiten einschließlich Jahresplätze an. Bitte Anfragen ... weiterlesen

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land