Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Draußen in der Natur

Biotope

Kleine Teichanlage

Zu finden: Neben dem Friedhof

Im Jahre 1990 entstand in Zusammenarbeit mit dem Ortsrat, den örtlichen Vereinen und vielen fleißigen Helfern eine Teichanlage vor der Kulisse der Friedhofskapelle. Schon wenige Jahre später hatte sich dieser kleine Teich zu einem ansehnlichen Biotop entwickelt und lädt heute zum Verweilen auf einer Bank im Grünen ein.

Naturdenkmäler

Großes Bild anzeigen
Kastanienallee Klein Förste © Verena Bloch

Kastanienallee

Zu finden: Von Harsum kommend kurz hinter dem Ortseingang links

Von den ursprünglich 20 Kastanien, die die eine Seite der gleichnamigen Straße säumten, sind heute nur noch 13 Bäume übriggeblieben. Im Ortsgemeinderat werden derzeit Überlegungen angestellt, die in den letzten Jahren gefällten Exemplare durch neue zu ersetzten.

Rad- und Wanderwege

Neun-Dörfer-Radrundkurs Harsum

Zu finden: in allen  Orten der Gemeinde Harsum

Alle neun Dörfer der Gemeinde Harsum sind über einen Fahrrad-Rundkurs miteinander verbunden. Eine eigene Beschilderung gibt es zwar nicht, aber die folgende Neun-Dörfer-Rundkurs-Karte gibt einen guten Überblick und sorgt dafür, dass man sich nicht verradelt.

Großes Bild anzeigen
60_Radkurs © Burkhard Kallmeyer

Wander- und Radtouren durch die Börderegion

Zu finden: Gemeinden Harsum-Algermissen und Stadt Sehnde

Die Börderegion ist eine sehr alte, von wichtigen Handelswegen durchzogene Kulturlandschaft im Dreieck zwischen dem Oberzentrum Hannover sowie den beiden Mittelzentren Hildesheim und Peine.

Bereits seit 2006 arbeiten im Zentrum der Hildesheimer Börde die Gemeinden Algermissen, Harsum (Landkreis Hildesheim) und Hohenhameln (Landkreis Peine) sowie die Stadt Sehnde (Region Hannover) als ILEK (integriertes ländliches Entwicklungskonzept ) Börderegion zusammen. Ihr Ziel ist es gemeinsam Strategien und Projekte zu entwickeln, um die Region auch in Zukunft als lebenswerte Heimat für ihre Bewohner und als attraktiven Standort für die regionale Wirtschaft zu sichern. 

Die Gemeinden der ILEK Börderegion kann man auch wunderbar mit dem Fahrrad erkunden. Das Wegenetz für Wander- und Radtouren plus vier abenteuerliche Erlebnis-Routen sind in der Freizeitkarte Börderegion zusammengefasst:
- Nord-Ost-Erlebnisroute
- Rundkurs Hohenhameln
- Stiftsdörfer Route
- Stadt-Land-Kanal-Route

Alle in der Region befindlichen Freizeit- und Erlebnispunkte werden auf der Karte angezeigt und auf der Rückseite erläutert.

Die Faltkarte ist in den Bürgerbüros der vier ILEK-Kommunen erhältlich.

Hottelner Weg

Der Hottelner Weg ist ein historischer Weg zwischen Hotteln und Hildesheim. Er führte die Benediktiner Mönche vom Kloster in Hotteln durch die Feldmark über Klein Förste, Harsum und Asel und in der Höhe des heutigen Flughafens bis zum Michaeliskloster in die Stadt.

In der Gemarkung von Klein Förste führte eine heute nicht mehr existierende Brücke über den dortigen Bruchgraben. Der ursprüngliche Verlauf des Hottelner Wegs hat sich im Verlaufe der vergangenen Jahrhunderte durch den Bau des Mittellandkanals, der Autobahn und durch strukturelle Veränderungen in der Landwirtschaft geändert, Teile sind aber noch in seiner alten Führung erhalten geblieben.

In Klein Förste und Hotteln wird nun diskutiert, den alten Verlauf des Hottelner Weges durch den Bau einer kleinen, nur von Radfahrern und Fußgängern benutzbaren Brücke an ihrem alten Standort wiederzustellen.

Impressum

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 0 51 21/ 309 6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
LKHI LOGO_2019
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land