Hilfsnavigation
Kultur in der Region Hildesheim

Veranstaltungen

Alle anzeigen »
Heute »
Morgen »
Diese Woche »
Dieses Wochenende »
Nächste Woche »
Nächstes Wochenende »



Kellerkino: Attenberg

19.06.2018
19:30 Uhr
Volkshochschule
Pfaffenstieg 4-5
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 9361-111(Kursanmeldung)
Telefon: 05121 9361-0(Geschäftsstelle)
Webseite
E-Mail schreiben
Hildesheim
6,50 €
ermäßigt: 5,00 €

Weitere Informationen zur Veranstaltung:

VHS-Kellerkino in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Hildesheim e. V.
Im Filmprogramm „Bewegungen“ geht es um Bewegung im künstlerischen, politischen aber auch elementar körperlichen Sinne. Der Film Beuys von Andres Veiel (2017) porträtiert den Künstler Joseph Beuys als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Beuys’ erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern bis heute relevanter gesellschaftlicher Debatten. Chance 2000 – Abschied von Deutschland heißt Kathrin Krottenthaler und Frieder Schlaichs 2017 erschienener Film zu Christoph Schlingensiefs politischem Engagement bei der Bundestagswahl 1998. Citizenfour (2014) von Laura Poitras ist eine Dokumentation über den US-amerikanischen Whistleblower Edward Snowden und die durch ihn aufgedeckte globale Überwachungs- und Spionageaffäre. Im Spielfilm Attenberg (2010) von Athina Rachel Tsangari geht es um die 23-jährige Marina, die eine als eigenartig, fast abschreckend empfundene menschliche Spezies durch die Brille von Tierdokumentarfilmen beobachtet. Die Filmreihe ist Teil des Jahresprogramms des Kunstvereins Hildesheim. Sie korrespondiert mit der Gruppenausstellung „performing the system“ im Kehrwiederturm, die das Beziehungsgeflecht von Politik, Macht, Kunst und Körpern in der Gegenwart hinterfragt und dem Projekt „Bewegungen“ am Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft der Universität Hildesheim.

 

Attenberg
Regie: Athina Rachel-Tsangari; Griechenland 2010; Länge: 95 Min.; FSK: 12; Mehrsprachig m. dt. U.
Alles, was die scheue 23-jährige Marina über menschliches Verhalten und Sexualität weiß, kennt sie aus den Tierdokumentationen von Sir David Attenborough („Attenberg“). Lieber übt sie sich in der Imitation von Affen anstatt im Annähern an das andere Geschlecht. Ihre einzige Bezugsperson, abgesehen von ihrem krebskranken Vater, ist ihre Freundin Bella. Bella bemüht sich, Marina aufzuklären, und weiht sie in ihre eigenen Erfahrungen und Phantasien ein. Während Marinas Interesse am Zwischenmenschlichen langsam erwacht, geht das Leben ihres Vaters zu Ende. Ihre Gespräche mit ihm werfen noch mehr Fragen auf. Und erst als ein Fremder in die Stadt kommt, beginnt Marina die Mysterien der menschlichen Fauna auf eigene Faust zu untersuchen. Neues, gefeiertes Kino aus Griechenland: Regisseurin Rachel-Tsangari zeigt eine junge Frau, die die Regeln und Absurditäten des Lebens mit der Neugier eines Kindes erkundet, und entwirft dabei das Bild einer abstrakten Spezies Mensch. (Verleih)

 

Spieltag:

  • Dienstag 17:00 Uhr
  • Dienstag 19:30 Uhr

Spielorte:

  • VHS, Riedelsaal, Pfaffenstieg 4–5
  • Thega Filmpalast, Theaterstraße 6

Hinweise:

  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass aus technischen Gründen keine Platzreservierungen möglich sind.
  • Eintritt: 6,50 Euro; ermäßigt: 5,00 Euro (Kellerkinoausweis an der Kinokasse erhältlich)
  • Das VHS-Kellerkino zeigt vor den Filmvorstellungen keine Werbung.
  • Vor der 19.30 Uhr Vorstellung findet eine kurze mündliche Einführung statt.
  • Nach dem Film besteht die Möglichkeit, Meinungen, Erfahrungen und weitere Hintergründe in einem zwanglosen Gespräch auszutauschen.
  • http://www.kellerkino-hildesheim.de/

Veranstaltung exportieren

Bitte wählen Sie das gewünschte Dateiformat!
VCS (Outlook) »
ICS (Apple) »
iCal »

Kontakt

Raum B 100
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim
Telefon: 05121 309-6010
E-Mail schreiben

Träger

Landkreis Hildesheim
Externer Link: Logo Landkreis Hildesheim
Netzwerk Kultur & Heimat
Logo Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land